Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Sonderstempel Schweiz - Lust und Frust

 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Off-Topic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3698
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 01.08.2017 18:04    Titel: Sonderstempel Schweiz - Lust und Frust  

ich hab mal wieder eine neue Baustelle aufgemacht und angefangen, meine 7 Kisten mit Sonderstempel auf Beleg chronologisch zu sortieren Shocked
Dazu habe ich den Zumstein Katalog bzw. das Ringheft hervorgeholt und da drin gleich abgestrichen, was ich schon hab und was ich noch müsste, wenn ich komplett sein wollte Rolling Eyes

Ich versuche, kein "Illusionist" zu sein und hab natürlich schon erwartet, dass ich nur wenige von den teureren Stempel besitze. Ja, genau, etwa ein gutes Dutzend davon ist von Katalog her im zweistelligen "Wert". Ist aber kein Problem für mich, denn sowas hab ich schon erwartet und kann gut damit leben Very Happy

Was mit aber ein bisschen zum Nachdenken angeregt hat, ist die Tatsache, dass so knapp nach 1960 keine "bemerkenswerten" oder gar wertvollen Stempel mehr auftreten. Es scheint sich - wie auch bei den Briefmarken selber auch - und damit wiederum auch wie bei den FDC's - nur noch um absolute Massenware zu handeln.
Da täuschen auch schön gemachte, anspruchsvolle "Stücke" nicht darüber hinweg, dass es eben - zumindest für den Hersteller - nur noch geschäftlich erfolgreich geworden ist, das ich das ganze "Zeugs" kaufe, um es zu sammeln.
PS: Ich habe und hatte auch noch nie ein Post-Abo.

Dazu interessieren mich dringend mal Euch Meinungen...

Ich möchte nicht klugscheissen, bin auch nicht gehässig oder gar verbittert - aber ist es für Euch wirklich noch sinnvoll, die moderneren Sonderstempel zu sammeln?
Natürlich mal ganz abgesehen von den schön gestalteten Briefen, den dazu passenden oder bewusst unpassenden ausgewählten Marken, sind die Sonderstempel heutzutage für Euch persönlich immer noch etwas besonderes?
Auf welche "Bedingungen" schaut Ihr heute, wenn Ihr noch Sonderstempel für Eure Sammlungen haben wollt?
Versucht ihr noch, eine lückenlose Sammlung hinzubekommen?
Oder sind es mittlerweile eher die aussergewöhnlich "aufgemachten", z.T. schon skurrilen Belege, auf welche eben ein Sonderstempel gehört?
Ich weiss schon, das Belegfieber von früher ist bei mir nur noch schwerlich ausbrechbar, offensichtlich habe ich leider bereits Antikörper dagegen entwickelt... Wie ist das bei Euch denn so?

Es würde mich sehr freuen, die eine oder andere eher ausführliche Antwort zu lesen.
Ich entschuldige mich sehr herzlich, falls ich mit meinem Gemotze oder meiner Fragerei jemanden auf die Nerven gehen sollte Embarassed
Liebe Grüsse, Bumbi

Ach ja: Hat oder hatte jemand von Euch dazu ein Abo von der Post? Was kostet das übrigens im Durchschnitt pro Jahr so?
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
bytebull



Anmeldungsdatum: 18.11.2013
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 02.08.2017 08:25    Titel:  

Hallo Bumbi

Mein Vater hatte auch immer solche Belege anfertigen lassen. Leider ist überall seine Adresse drauf, und so kann ich ich die Belege nicht verkaufen. Ich habe mich entschieden, dass ich die Briefmarken ausschneide und damit eine Schachtel fülle. Diese Schachtel kann ich dann per Ricardo verkaufen. Eventuell könnte es heute wieder interessanter sein Sonderstempel zu sammeln. Ich kann mir schon vorstellen, da es ja immer weniger Sammler gibt, dass es dann von den Belegen auch weniger geben wird und somit der Wert etwas steigen könnte. wie überall wird wohl Angebot und Nachfrage entscheidend sein.
Ich selber sammle keine Sonderstempel. Ich habe ein Abo mit der Serie Postfrisch und ET-Voll, zudem je ein Markenheft Postfrisch und ET, die Kleinbogen Postfrisch, ET und als FDC.
Da ich noch die zusammenhängenden sammle, lasse ich mir dort noch die Belege und Marken abstempeln und mache auch FDC von den Zusammendruckbogen. Von den Sonderblocks mache ich mir immer noch die Ausschnitte und den Sonderblock auf Format C6. Das alleine geht mit der Ausgabenflut schon ziemlich ins Geld, jedoch hoffe ich, dass meine Sammlung dann ein bisschen mehr Wert hat, als das "normale" Abo. Ganz vergessen, die Jahrbücher habe ich auch alle noch in Postfrisch, seit Anfang.
Ich bin schon länger am überlegen, wie ich meine Sammlung preislich reduzieren könnte, aber alleine im September gibt die Post drei Sonderblöcke aus und das Jahr ist noch nicht zu Ende.
Es stellt sich natürlich auch prinzipiell die Frage, hat es noch einen Sinn? Sollte man nicht lieber mit dem Geld einmal mehr in Urlaub reisen?
Damit ich meine Sammlung einigermassen finanzieren kann, erstelle ich immer zusätzliche Belege und verkaufe diese dann über die bekannten Plattformen. So sieht auch meine Frau, dass ich nicht alles Geld für Briefmarken verpulfere Smile

Beste Grüsse und frohes Sammeln!
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3698
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 03.08.2017 18:00    Titel:  

Hallo bytebull,
Herzlichen Dank für Deine Ausführungen !!

Zitat:
Leider ist überall seine Adresse drauf, und so kann ich ich die Belege nicht verkaufen.

Na, eigentlich wären echt gelaufene Belege einiges seltener als die anonyme Massenware von der Post. Aber wenn er seine Adresse nicht "herausgeben" will, dann ist das halt so. Dann musst Du eben ausschneiden, auch wenn es vielleicht "in der Seele weh tut"...

Zitat:
Ich kann mir schon vorstellen, da es ja immer weniger Sammler gibt, dass es dann von den Belegen auch weniger geben wird und somit der Wert etwas steigen könnte.

Ich sehe eher das Gegenteil: Der ganze Bestand der Schweiz konzentriert sich auf immer weniger Sammler bzw. Händler. Deshalb gibt es überall zuviel davon und dann ist eben kein "Wert" un auch kein Verkaufspreis mehr da. Meinst Du nicht auch?

Wenn man möglichst alle Kombinationen der Zusammenhängenden sammeln möchte, dann wird das wegen der vielen Kombinationen ziemlich teuer... Rolling Eyes

Zitat:
Ich bin schon länger am überlegen, wie ich meine Sammlung preislich reduzieren könnte,

Genau deshalb habe ich mich vor längerem schon entschieden, dass ich - sagen wir mal - das normale Zeugs nur bis Jahr 2000 sammle, ausser, mir gefällt etwas besonders gut, dann packe ich das natürlich auch dazu. Auf diese Art kostet mich nur meine jeweilige "Laune" etwas, sonst kriege ich das "normale" Zeugs irgendwann als "Beifang" irgendwo geschenkt. Jedenfalls die gestempelten. Postfrisch oder E.T. mag ich nicht mehr sammeln. Fast jeder sammeln auch die E.T. - da wird es eben nicht mehr zu etwas Besonderem - und jedenfalls für mich den Postpreis nicht mehr "wert".

60.- für postfrisch, 60.- für E.T., 100.- für FDC,
Und da sind noch keine Vierblocks (postfrisch, E.T., FDC) dabei !
Und auch die Kleinbogen davon noch nicht (postfrisch, E.T., FDC).
Und das Jahresbuch 70.- (postfrisch oder gestempelt)

Rolling Eyes Eigentlich... - ...dürften die E.T.-gestempelten Marken gar nichts mehr kosten, denn die sind ja zum frankieren unbrauchbar.

Urlaubsreisen sind zwar schön, aber danach ist man ja auch wieder zu Hause und hat seine schönen Erinnerungen und ein paar Souvenirs mitgebracht. Also bleibt davon auch kein "finanzieller" Wert zurück - ja - klar - das ist tiefster "Gedanken-Keller" - aber wenn ich es nur auf die Finanzen reduziere - verhält es sich fast so.

Und wenn Du mit zusätzlichen Belegen verkaufen noch etwas Geld zurückholen kannst, dann ist das umso besser. Nicht alle haben Zeit und Gelegenheit, sich selber um die "Neuen Sachen" zu kümmern und sind sicher auch dankbar, wenn das jemand anderes für sie tut.

Also entscheidet jeder für sich selber, was ihm mehr bedeutet.
Ich hab viel Spass mit meinen Marken und fahre "dafür" nur ab und zu oder eben etwas billiger in den Urlaub.
Australien, Neuseeland, Alaska, Kanada, Hawaii, Madagaskar, Kenia, Nepal, Brasilien, Südsee, Antarktis, Kanaren, kenne ich alles nur aus dem Fernsehen - oder vielleicht grade wegen meinem Sammeltick ?? möglich... Rolling Eyes Aber dafür werde ich nächstens Spanien etwas besser kennen lernen - ist doch auch schön Very Happy

Lieber Gruss, Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
PitschLe



Anmeldungsdatum: 06.05.2012
Beiträge: 184
Wohnort: Aargau

BeitragVerfasst am: 04.08.2017 20:48    Titel:  

Hallo Bumbi,

gleich zu deiner letzten Frage im ersten Beitrag.
Ich habe ein Abo für Sonderstempel bei der Post. Das ist aber auch das einzige Abo in der Schweiz. Die Lieferung vom letzten Jahr umfasste 12 Sonderstempel und 2 Werbestempel. Kosten Total Fr. 26.60. Grundsätzlich müsste ich das Abo kündigen. Die Stempel werden zum Teil für Anlässe ausgegeben, aber es gibt keine Sonderpoststelle an der Veranstaltung. So z. B. Bundesfeier Rütli. Gestempelt wird nur bei der Stempelstelle der Post in Lyss. So gesehen, machen diese Stempel keinen Sinn, da sie nie für den allgemeinen Postgebrauch an der betreffenden Veranstaltung verwendet wurden. Ich behalte aber vorläufig das Abo für das laufende Jahr und schaue, was da alles noch herausgegeben wird. Grundsätzlich ist das Abo ja billiger, wie jedem Stempel mit einem eigenen Umschlag nachzujagen.

Zu den Sonderstempelsammlung allgemein.

Weil ich in den 80er Jahren keine Zeit hatte, die Stempelbelege selber anzufertigen, habe ich das erwähnte Stempelabo abgeschlossen. Dazumal wurden aber viel mehr Stempel hergestellt. Sonderstempel, Automobilpoststempel, Werbestempel. Irgendeinmal hatte ich wieder Zeit und Kisten voll mit Belegen. Die Frage war, weitermachen oder Aufhören. Aufhören ist schwierig, so habe ich die Kisten aussortiert und die Belege nun in Alben eingeordnet. Die neuen hatte ich aus dem Abo und die Suche geht nur rückwärst zu den früheren Jahrgängen. In den Stempelkatalogen gibt es bei den neueren Stempeln keine speziel teuren Stücke. Aber es gibt Stempel die fast nicht zu finden sind. Besonders da, wo zwischen dem Abo Stempel und dem Stempel welcher an der Veranstaltung verwendet wurde, ein Unterschied besteht. Solche Stempel findet man meist nur auf Belegen die ein Sammler bei der Sonderpoststelle selber stempeln liess. Da kribbelt es mich immer wieder in den Fingerspitzen, wenn ich solche Stempel auf ausgeschittenen Belegstücken sehe.
Nach meiner Liste wurden 2514 Sonderstempel ausgegeben. Davon fehlen mir noch 475 Stück. Bei den Automobilpoststempeln waren es 1725, da fehlen noch 190 Stück. Ich werde weitersuchen. Aber nicht um alle Gewalt und nicht zu jedem Preis. Ich hätte ja sonst nichts mehr zu tun!

Gruss PitschLe
Nach oben
toediost



Anmeldungsdatum: 01.06.2015
Beiträge: 22
Wohnort: Schwanden GL

BeitragVerfasst am: 06.08.2017 22:20    Titel:  

Hallo zusammen,

Früher (so ca ab 1970) hatte ich ein Briefmarken-Abo bei der Post und somit während rund 20 Jahren immer alles gekauft: ET, Sonderstempel usw. Irgendwann habe ich die Freude an den modernen Briefmarken etwas verloren und das Abo gekündigt.

Ich sammle heute "nur noch" Altschweiz, da sieht es mit dem Stempeln völlig anders aus. Dennoch habe ich Freude, wenn ein besonderer Stempel auf der Marke ist. Diese haben dann auch einen besonderen Platz im Album. Von daher ist das Sammeln von jegwelchen philatelistischen Belegen - auch andere als die Marken - in meinen Augen völlig in Ordnung.

Ich wünsche Euch, dass ihr Eure Sammlungen komplettieren könnt und die Freude am Sammeln behaltet. Ist halt zur Zeit nicht so ein wahnsinnig gefragtes Hobby...
_________________
If you see someone without a smile, give him one of yours Smile
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3698
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 16.08.2017 06:43    Titel:  

Hallo zusammen,
Das sind ziemlich genau die Antworten, welche ich mir in dieser Genauigkeit erhofft hatte.
Ich sehe Eure Vorgehen und den Trend, wohin es auch bei Euch geht.
Die teuren Abo's bringen nur die "Massenware", die jeder andere auch schon hat. Insofern ist dies "nur" für einen Sammler gut, der einfach nur eine lückenlose Zusammenstellung (dies ist für mich keine Sammlung) haben will.

Ich danke Euch und wünsche noch einen schööönen Rest des Sommers und: Die Börsenzeit ist wieder losgegangen - also viel Erfolg beim Stöbern !
LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1249 blocked attacks