Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Schweiz 1862 Siztende Helvetia - Was heisst PD
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Schweiz / Liechtenstein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 18.05.2018 19:35    Titel: Schweiz 1862 Siztende Helvetia - Was heisst PD  


Forum Basler Taube


Welche Druckverfahren sind hier benutzt?????
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 19.05.2018 10:34    Titel:  


Forum Basler Taube



Forum Basler Taube


Kombinierte Buchdruck und Prägedruck???

Hier gibt es nichts zu sehen von Prägedruck!

Wo soll die Prägedruck sein??? Erhobene Stelle mit Farbe? Ohne Farbe kommen automatisch erhobene Stelle da wo nicht die Buchdruck-Farbe anwesend ist - vielleicht nicht immer so ausgeprägt aber ....

Und das Kontrollzeichen ist kaum zu sehen, ist jedoch da!

Ins gesamt sollte es 3 Verfahren geben!

- Prägedruck für was?
- Prägedruck für das Kontrollzeichen
- Buchdruck mit Farbe!
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 19.05.2018 12:08    Titel:  

Mit eingepresstem Kontrollzeichen!

Also vorderseitig oder hinterseitig?!

Ist das die Sammler egal??????

Kann man das nicht feststellen ohne Prüfer einzurufen???

Vorderseite:


Forum Basler Taube


Hintenseite:


Forum Basler Taube
Nach oben
Afredolino



Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 2011

BeitragVerfasst am: 21.05.2018 11:50    Titel:  

Hallo Rein

Hast du schon mal mit einem schweizer Prüfer kontakt aufgenommen und ihn nach seiner Meinung gefragt ?
Die sitzende Helvetia wurde im kombinierten Buch- und Prägedruck hergestellt.....das Kontrollzeichen ist eingepresst.
Wenn du mir eine geprüfte sitzende Helvetia präsentieren kannst, die nicht in diesem Druckverfahren hergestellt wurde, dann ziehe ich den Hut vor dir !!!!

Gruss
Afredolino
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 21.05.2018 15:06    Titel:  

Alfred,

wozu ein Prüfer????

Ich weiss wie Buchdruck aussieht, ich weiss wie Prägedruck aussieht!

Die Kontrollzeichen sind deutlich aber warum nicht gesammlet nach vorn oder hinten???

Aber ich frage mich ab WO die Prägedruck ist!!!

Gibt es diese wirklich und immer????

Und was ist bei Doppeltprägung wirklich los???

Dazu brauch icch eine Experten UND Sammler, kein Prüfer...

Gruss, Rein
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 21.05.2018 15:28    Titel:  

Bei Buchdruck werden die hochliegende Teile der Platte gefarbt und ins Papier gepresst! Was auf Papier weiss blieb ist AUTOMATISCH ein bisschen erhoben und kann die Eindruck von Prägedruck wecken aber das ist es nicht!

Bei Prägedruck soll eine Seite erhobene Teile zeigen und die andere Seite vertiefte Teile auf die gleiche Stelle!

Können wir das auch immer so fest stellen???? Oder sind beide Seite mehr oder weniger flach?
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 21.05.2018 16:39    Titel:  

Bei die 1852 Ausgabe ist es nicht weniger problematisch aber mit diese Verschiedenheit an Drucke sollte ich mich ein bisschen still halten Wink


Forum Basler Taube



Forum Basler Taube


Wo ist die Prägung?
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 21.05.2018 16:50    Titel:  


Forum Basler Taube



Forum Basler Taube




Forum Basler Taube


Wo ist die Prägung????

Nur das was wir bei normaler Buchdruck auch fest stellen können Smile
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 24.05.2018 15:52    Titel:  

Heute einige 10Cts rot bekommen - Ebay Fund - etwas mehr als 300 Stuck .


Jedenfalls rund 1869-1870 gab es Drucke OHNE jede Prägung !!!

NUR BUCHDRUCK Smile

Und wie sonst????
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 24.05.2018 17:34    Titel:  

Nicht nur bei Schweizerische Briefmarken wird die Prägung diskutiert!

Auch bei die 1945 Wappen:

Zitat:

http://www.briefmarken-forum.com/t5790p25-1945-wappenzeichnung

Gibt Michel Österreich Spezial auch Bilder womit wir die unterschiedliche Gummi- und Metall-Platten unterscheiden können????

Keine Bilder aber folgende Beschreibung:

BDr von Gummiplatten = weiche Kontouren, keine Prägespuren möglich

BDr von Metallplatten = scharfe Kontouren, rückseitig Prägespuren sichtbar


Forum Basler Taube


Forum Basler Taube


Forum Basler Taube


Forum Basler Taube




Kein einziges Mal wird von Prägedruck gesprochen!
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 24.05.2018 22:07    Titel:  

Zumstein Spezial aus 2000 sagt gar NICHTS spezielles über diese Marken!

Bei die 10Cts rot nur die gebräuchliche Freakshow-varieties!

Nichts substantielles über Papier, unterschiedliche Papiersorten usw., usw.....


Forum Basler Taube



Wer hat Abstempelungen und kann sie hier zeigen aus 1867 und 1868???


Forum Basler Taube




Forum Basler Taube
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 25.05.2018 08:24    Titel:  

Bei Prägedruck gibt es ZWEI Platten!

Eine mit vertiefte Teile und die andere - als Gegendruck-platte - mit erhobene Teile..

Oder umgekehrt!

Jedenfalls ist bei die Sitzende Helvetia NICHT die Rede von immer sichtbare erhobene farblose Stellen an die Vorderseite und vertiefte Teile an die Hintenseite!

Und wann, dann hat es auf mit die Papiersorte zu tun...

Spure von eine Gegendruck--platte mit scharfe Umrisse gibt es nirgendwo!!

Schlussfolgerung: ganz normale Buchdruck und nichts kombiniert Smile
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 27.05.2018 14:42    Titel:  

Wie sehen Prägedrucke aus???

Und auch noch mit Farbe! Smile


Forum Basler Taube



Forum Basler Taube


Zuletzt bearbeitet von Rein am 27.05.2018 14:54, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 27.05.2018 14:46    Titel:  

Wie sehen Prägedrucke aus???

Ohne Farbe!


Forum Basler Taube



Forum Basler Taube


Zuletzt bearbeitet von Rein am 27.05.2018 14:54, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 406
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 27.05.2018 14:52    Titel:  


Forum Basler Taube



Forum Basler Taube


Beide in Buchdruck OHNE Prägedruck!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Schweiz / Liechtenstein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1252 blocked attacks