Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Altschweiz 1843 - 1862

 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Wer sammelt was?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
altschweiz-sammler



Anmeldungsdatum: 13.06.2011
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 10.05.2017 18:53    Titel: Altschweiz 1843 - 1862  

Heya allerseits!

Mein Sammelgebiet: Die Altschweiz. 1843 - 1862

Vor allem die Kantonalen Marken, die Marken der Übergangsperiode, die Poste Locale(s), Orts-Post, und die Rayon I - III und die hellblauen Rayon I sowie die Sitzenden Helvetia ungezähnt, liebevoll Strubel genannt haben es mir besonders zugetan.

An diesesm Punkt werden vielleicht einige sagen, dass diese Marken viel zu teuer sind, und sich diese nur gut betuchte Sammler leisten können. Stimmt das? Jein...

Klar, allerwichtigstes Kriterium, das habe ich hier gelernt, ist Qualität zu erkennen. An dieser misst sich auch der Sammlerwert. Aber auch hier kann man (am richtigen Ort) gute Schnäppchen machen.

Wichtig ist, denke ich, was wo wann kaufen oder eben nicht kaufen. Bei Auktionen wie ebay habe ich vereinzelt gute Schnäppchen machen können, aber es werden hier meist sehr viele qualitativ minderwertige Waren zu vergleichsweise hohen Preisen angeboten. Angeschnittene Ränder, helle oder aufgerauhte Stellen, reparierte oder hinterlegte Stellen und Ränder, Risse, Büge, Falten sind auf den Scans oftmals schlecht zu sehen und auch mangelhaft beschrieben.

Wie gesagt, man muss die Spreu vom Weizen trennen können, so kommen auch gute Geschäfte zustande. Und nur bei guten Geschäften sollte man bei teureren Marken kaufen....Atteste sind ein Muss, bei kleineren Mängeln muss man abwiegen können, ob und was das preislich aufwiegt.

Bei Internationalen Briefmarken-Auktionen siehts schon ganz anders aus. Da kriegt man schöne Stücke teilweise für gute Preise, gut beschrieben, vor Ort sogar zu besichtigen, sodass sich es sich lohnen kann, bei solchen Auktionen mal "reinzuschnuppern". Aber, wichtig, das Budget vorher genau setzen und es einhalten!!! Und, das Auktionshaus verlangt meist noch eine Kommission, die sich meist im Rahmen von 18 - 20% bewegt und die der Käufer auf den Zuschlag draufzahlen muss. Auch Zollkosten und Mehrwertsteuer dürfen nicht vergessen werden. Aber auch so, man kommt zu günstigen Preisen zu sehr schönen und qualitativ hochwertigen Marken.

Kurz: Man kann für (noch) bezahlbare Beträge schöne Altschweizer Briefmarken sammeln und daran Freude haben, und das für Preise, die nicht Dimensionen höher liegen, als viele annehmen.

So far, liebe Grüsse
_________________
Google weiss... wo die Info ist, die ich suche...
Nach oben
salodurum



Anmeldungsdatum: 02.01.2015
Beiträge: 233
Wohnort: SOLOTHURN

BeitragVerfasst am: 11.05.2017 12:06    Titel:  

Hallo altschweiz-sammler

Freue mich immer wenn wieder jemand "Neues" aktiv im Forum mitmacht...ich finde der Austausch hier sehr spannend, lehrreich und wertvoll!

Sehr motivierender Text zum Thema "Erwerb von seltenen Marken"! Habe bisher leider noch nie die Gelegenheit gehabt eine Kantonalmarke zu erwerben, welche in mein Budget passt. Aber deine Zeilen geben mir Hoffnung irgendwann doch noch etwas in diesem Sammelgebiet zu finden. Altschweiz finde ich vom Thema her äusserst spannend - da gibt es so viel zu entdecken und zu erfahren....

Freue mich auf deine künftigen Beiträge!
Nach oben
altschweiz-sammler



Anmeldungsdatum: 13.06.2011
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 13.05.2017 03:46    Titel:  

Hallo salodurum!

Ja, die Altschweiz ist ein spannendes Gebiet. Einerseits von der (postalischen) Geschichte her, beschreibt sie doch die Anfänge der Verwendung von Briefmarken in der Schweiz und die Erfahrungen damit, die technischen sowie die administrativen Herausforderungen, die es zu bewältigen gab.

Die Vielfalt und die Variationen in der Entwicklung und im Fortschritt der Markenbilder und besonders auch die Abstempelungen, bzw. Entwertungen, die Frankaturkombinationen als weiteres sind breite und ergiebige Themengebiete.

Was die Kantonalen Marken angeht, die bekommt man teilweise recht günstig bei Auktionen, speziell auch bei sogenannten Rücklosen, also bei der Auktion nicht verkaufte Lose. Sind meist immer schnell weg, bei Philasearch, eine Auktionsplattform, die seahorse in einem vorherigen Thread erwähnt hat, kann man gezielt danach suchen. Daneben gibts auch den Stamp Circuit ebenfalls mit vielen Auktionen. Einfach die 20% Aufgeld nicht vergessen!!

Hab gesehen, dieses Wochenende hat es bei ebay gute Angebote!!! (nicht von mir Smile ) (Waadt und andere schöne...)

So far, liebe Grüsse
_________________
Google weiss... wo die Info ist, die ich suche...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Wer sammelt was? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1246 blocked attacks